Übertragung handschriftlicher Dokumente des 16.-20. Jahrhunderts

Alte BriefeBenötigen Sie für ein Forschungsprojekt Unterstützung beim Entziffern alter Akten, Kirchenbaurechnungen, Beschriftungen auf historischen Plänen oder ähnlichem?

Sind Sie bei Ihren ortskundlichen Forschungen auf Texte gestossen, die Sie nicht selber lesen können? Haben Sie im Nachlass Ihrer Familie alte Aufzeichnungen oder Briefe gefunden, deren Inhalt Sie gerne kennen würden?

Haben Sie keine Zeit, sich selber in das Entziffern alter Handschriften einzuarbeiten? Mit der von mir angebotenen Dienstleistung kann ich Sie hierbei unterstützen!
Anthemion
Schon im Alter von zwölf Jahren begann meine Beschäftigung mit der Schrift Sütterlin, angeregt durch den Dachbodenfund eines alten Schulbuches mit Sütterlin-Alphabet. Über viele Jahre habe ich für persönlichen Aufzeichnungen diese Schrift selber noch aktiv benutzt. Bereits in Jugendzeiten erhielt ich die ersten Anfragen zur Textübertragung aus dem Familien- und Freundeskreis. So kann ich inzwischen auf weit über 30 Jahre Erfahrung mit Sütterlin zurückblicken.

Fasziniert von dieser Schrift entwickelte sich das Entziffern alter handschriftlicher Texte zunächst zum Hobby. Später wurde es zum unverzichtbaren Begleiter beim Studium der Kunstgeschichte und anderer historischer Fächer und es wurden umfangreiche Erfahrungen in der Arbeit mit Archivbeständen gesammelt. Durch Paläographie-Kurse - und vor allem natürlich durch fast täglich praktizierte Übung an Texten des 16. bis frühen 20. Jahrhunderts - wurden die Kenntnisse über Sütterlin hinaus auf die älteren Kurrentschriften ausgedehnt, so dass ich seit nunmehr schon über 20 Jahren auch die älteren Schriften lese und transkribiere.
Anthemion
© 2017, Dorothee Nau M.A., Kunsthistorikerin
Impressum
Englische Flagge